Unsere Angebote


  • Diabetiker Thueringen e.V.  informiert Mitglieder, Angehörige, Diabetiker und  alle interessierten Menschen regelmäßig über allgemeine und eigene Publikationen, über alle Neuerungen im medizinischen und sozialrechtlichen Bereich.

  • Landesdiabetikertage, Gesundheitstage, Vorsorgeaktionen und Familienwochenenden für "Familien mit Diabetes" werden regelmäßig in Thüringen durchgeführt.
  • Wir vermitteln diabetesgerechte Freizeit- und Sportangebote.
  • Wir beraten täglich in der Landesgeschäftsstelle und online.

  • Interessenten können sich ausbilden lassen zum „Diabetes-Lotsen“. Diese Lotsen sind in der Lage Diabetiker und Angehörige sicher durch den Dschungel der „Gesundheitsversorger“ zu führen und fachkundige Informationen zu vermitteln.
  • Eine Lotsen-Liste ist auf der Startseite im Menüpunkt "Beratung" abrufbar.

  • Wir bieten in 63 Selbsthilfegruppen Rat und Hilfe zur Bewältigung des Diabetesalltags und vieles mehr an. Adressenliste sind auf der Startseite unter dem Menü "Beratung" abrufbar.
  • Diabetiker Thueringen e.V. unterstützt bei der Gründung von Selbsthilfegruppen für alle Altersgruppen und Diabetesformen.
  • Elternstammtische, in denen sich nur Eltern oder gemeinsam mit ihren Kindern über ihre Probleme austauschen können. Durch die Einbindung in den eher überschaubaren Rahmen des Wohnortes sind die Gruppen häufig das Forum für „praktizierte Lebenshilfe vor Ort" (z. B. Wer kennt bei uns einen guten Arzt, wo gibt es einen guten Orthopädieschuhmacher, welche Kindergärten und Grundschulen nehmen Kinder mit Diabetes auf ? u.v.a.m. ). Da oft auch kooperierende Ärzte oder andere medizinische Fachberufe an den Gruppentreffen teilnehmen, ist zudem Gelegenheit zum medizinisch-fachlichen Austausch gegeben.
  • Für die Leiter dieser Gruppen werden regelmäßige Weiterbildungen angeboten, um ein gleichmäßig hohes Niveau der Gruppenarbeit zu gewährleisten.

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei den gesetzlichen Krankenkassen in Thüringen für die Förderung unserer ehrenamtlichen Arbeit. Die Bereitstellung von finanziellen Zuschüssen ermöglicht uns Projekte und Veranstaltungen zu organisieren zur Verbesserung der Lebensqualität der Menschen mit Diabetes.“

  • Stärkung der Zusammenarbeit mit lokalen Selbsthilfegruppen
  • Vertiefung der Zusammenarbeit mit der Thüringer Gesellschaft für Diabetes und Stoffwechselkrankheiten (TGDS), Teilnahme an Frühjahrs- und Herbsttagungen TGDS
  • Initiieren von Kooperationen mit  medizinischen Verbänden und Organisationen (Hausärzten u.a.)
  • Fokussierung der Arbeit der Diabetes-Lotsen auf  Schwerpunkt-Praxen und Kliniken der Behandlung des Diabetes und der gesundheits-politischen Veranstaltungen zur Prävention und Früherkennung
  • Kontinuierliches Angebot von fachbezogenen Expertenhotlines
  • Intensivierung der Jugendarbeit in den Angeboten von Elternstammtischen, Familienwochenenden und durch den Einbezug von sozialen Medien (Facebook, Twitter)
  • Informationsangebote zum Austausch von  Erfahrungen mit alternativen Behandlungsmethoden (z.B.  O2-Druckbehandlung diabetischer Fuß, Flash CGM,…)
  • Schwerpunkt des Vorstandes ist die Mitgliedergewinnung (Ziel 1K bis 2019)
  • Stärkung der medialen Präsenz (z.B. Artikel in Tagespresse und Fach-Journalen u.v.a.m.)
  • Bessere Vernetzung mit den Schwerpunktpraxen in Thüringen
  • Projekt  „Diabetes im Klassenzimmer“ – umfassend in Thüringer Kitas, Schulen und Berufsbildende Schulen etablieren
25.07.2017