Basis bewertet SOS-Aktionsfelder

Ihre Meinung ist gefragt

SOS-Aktionsfelder-Zustimmungswerte-BW_30.10.2021.pdfZwei Workshops der DBW-Gruppenleiter nutzte im Oktober der DDF Vorstandsvorsitzende Dr. Klaus-Dieter Warz, um ein erstes Meinungsbild der Teilnehmenden zu den „15 SOS Aktionsfelder der Diabetes-Selbsthilfe an die neue Bundesregierung“ (Bericht letzte Ausgabe im DJ) zu ermitteln. Die nebenstehende Grafik führt stichpunktartig die Aktionsfelder sowie die Zustimmungswerte (Ja, diese Forderung unterstütze ich) der 47 Befragten zu den Forderungen auf.

In einer zusätzlichen vertiefenden Frage wurde die Priorisierung beleuchtet. Hier kristallisierten sich die drei Top-Aktionsfelder heraus: Verbindliche Lebensmittel­kenn­zeichnung (91%), Teilhabe der Kinder mit Typ-1-Diabetes in Kitas/Schulen (89%) sowie Sicherstellung diabetologischer Fachabteilungen in Kliniken (87%). Das erste Thema ist eine dringliche Aufgabe der neuen Bundesregierung. Die beiden weiteren müssen auf Landesebene mit der Unterstützung der Kultus- und Gesundheitsministerien umgesetzt werden.

Die Plätze 4 bis 10 belegen: Erhöhung Diabeteskompetenz bei medizinischen Behandlern und Pflegepersonal (80%), Bewegungsprogramme und gesunde Ernährung in Kitas/Schulen (76%), weitere Kommerzialisierung und Privatisierung der Krankenhäuser stoppen (75%), Werbeverbot für ungesunde Lebensmittel, die sich an Kinder richten (71%), Implementierung der Selbsthilfe in die DMP-Programme (64%), Sprechende Medizin stärken (63%) sowie auf Platz 10 die doppelte Widerspruchslösung bei Organspenden einführen (62%). Die Zahlen in Klammern geben an, wieviel Prozent der Mitwirkenden für diese Forderung die höchste Priorität vergaben.

Ihre Meinung ist gefragt

Wir möchten gerne die Basis der Rückmeldungen erweitern und Betroffenen und Mitgliedern in den Mitgliedsorganisationen einbeziehen. Wie bewerten Sie die 15 SOS-Aktionsfelder? Stimmen Sie den Forderungen zu und welche Prioritäten vergeben Sie? Über die DDF-Homepage www.ddf.de.com können Sie sich bis zum 15. Januar 2022 an der Umfrage beteiligen. Dort sind auch die 15 Aktionsfelder beschrieben.

08.11.2021